Rezensionen zu: Ochsenkopf 10 gr Nachfüllbeutel

    Bewertung
    5 von 5 Sternen!
    Verfasser:
    Datum:
    Sonntag, 19. Juni 2022
    Rezension:
    Ich verstehe gar nicht, dass noch keiner hier etwas zu dem Ochsenkopf geschrieben hat... War bei mir die erste Packung, die leer war!
    Er erinnert mich immer etwas an afrikanische Snuffs (z.B. Dingler Taxi usw.), nur mit viel weniger Ammoniak-Geruch. Aber so in diese Richtung geht der Ochsenkopf schon: tabaksüß, leicht Stall-artig mit sanfter Ammoniak-Note, die aber (für mich) nicht zu aufdringlich ist, auch leicht krautig und darunter liegt ein sattes herbes Tabakfundament.
    Einziger Wermuttropfen für mich ist, dass dieser hervorragende Tabak schlecht altert: Man sollte ihn wirklich frisch genießen. Bei mir lag der Rest einer Tüte rund ein Jahr rum und dann schmeckt er nicht mehr so rassig, sondern wird viel flacher. Andere Rosinskis altern besser bis fast gar nicht. Der Ochsenkopf hingegen muss frisch sein!

    Trotzdem: absolute Empfehlung!
    Artikel:
    Ochsenkopf 10 gr Nachfüllbeutel